Suche

So bringst Du Struktur und Ordnung in Dein PräsentationsDesign


Titelbild Blogbeitrag, Präsentationsdesign - Struktur und Ordnung bei der Gestaltung

Hand aufs Herz: Hast Du schon einmal viel Zeit in die Erstellung einer Präsentation investiert, doch das Endergebnis sah trotzdem nur nach "naja" aus? Das kann wirklich sehr frustrierend sein, ich weiß.


Eine Präsentation zu erstellen, kann viel Zeit in Anspruch nehmen, das kennen wir alle. Die Inhalte müssen gut recherchiert, ausgewählt und vorbereitet werden. Allein das kostet nicht nur Mühe, sondern auch Zeit. Doch damit ist es (hoffentlich!) noch nicht getan. Die Inhalte sollen nun sinnvoll auf die einzelnen Folien aufgeteilt werden. Und dann steht da noch ein ebenfalls sehr wichtiger Teil der Präsentationserstellung an - das Design!


Für viele ist das Design die größte Herausforderung bei der Präsentationserstellung.

(Bei mir das übrigens genau umgekehrt - die Texte fordern mich viel mehr heraus)


Zu einem guten PräsentationsDesign gehören übrigens nicht nur die Auswahl und Einbindung von Farben, Fotos und Grafikelementen, sondern auch eine gestalterische Struktur und Ordnung.


Deshalb teile ich 3 Tipps (genau genommen sogar 11 Tipps) mit Dir, die Dir dabei helfen, dass Deine nächste Präsentation ein strukturiertes und ordentliches Design bekommt!

 

GLEICHMÄßIGE AUSRICHTUNG


Eine gleichmäßige Ausrichtung von Texten und Elementen (z. B. Bulletpoints, Grafiken) wird oft übersehen und vernachlässigt. Dabei bewirkt Gleichmäßigkeit für das Auge des Betrachters unglaublich viel! Man bekommt dadurch mehr Ruhe in die Präsentation. Inhalte können so viel besser aufgenommen werden und die Konzentration wird erhöht. Und genau das wollen wir ja erreichen, oder?


Für eine gleichmäßige Ausrichtung kannst Du diese 3 Funktionen in Canva oder PowerPoint anwenden:


👉 Elemente ausrichten

Markiere die Elemente und/oder Textfelder und wende die Funktion "Elemente ausrichten" an. Du hast die Wahl zwischen bündigen oder zentrierten Ausrichtungen.


👉 Gleichmäßiger Abstand

Markiere die Elemente und/oder Textfelder und wende die Funktion "Gleichmäßiger Abstand" an. Du hast die Wahl zwischen einem gleichmäßig vertikalen oder gleichmäßig horizontalen Abstand.


👉 Gruppieren

Markiere die Elemente und/oder Textfelder und wende die Funktion "Gruppieren" an.

So musst die nicht alle Elemente/Texte einzeln verschieben. Vor allem bei bereits ausgerichteten Elementen/Textefeldern ist eine Gruppierung super praktisch, denn damit wird verhindert, dass die Ausrichtung bei der weiteren Bearbeitung versehentlich nochmal verändert wird.


Einstellungen zur Ausrichtung und Gruppierung in Canva
 


TEXTE FORMATIEREN


Auch dieser Punkt wird oft unterschätzt. Dabei macht die Textformatierung so viel aus - nicht nur bei Präsentationen. Stell Dir einmal vor, ich hätte diesen Blogartikel mit nur einer Schriftgröße und ohne Hervorhebungen oder Absätzen geschrieben. Du hättest bestimmt nicht bis hierher gelesen, richtig? Bei einer Präsentation ist das genauso. Unformatierte Texte sind langweilig und können den Betrachter sehr schnell unkonzentriert werden lassen.


Nutze diese 5 Möglichkeiten für die Formatierung Deiner Texte:


👉 Hervorhebungen

Hebe einzelne Wörter oder Sätze hervor, in dem Du sie fett oder kursiv darstellst, unterstreichst oder farbig markierst. Auch die Hervorhebung durch eine geänderte Schriftgröße kann optisch einen positiven Unterschied machen.


👉 Versalien

Schreibe einzelne Wörter oder Überschriften in Versalien, also Großbuchstaben. Das hebt Texte nochmal auf eine besondere Weise hervor. (Diese Möglichkeit eignet sich auch hervorragend für Texte in Social Media Beiträgen)


👉 Einrücken

Rücke z. B. Aufzählungen (wie diese hier) ein. Vor allem (aber nicht nur) für Aufzählungen ist diese Funktion super gut geeignet und gibt Deiner Präsentationsfolie eine optische Ordnung.


👉 Blockabsätze/Text in Spalten

Mit Blockabsätzen oder einem Text in Spalten kannst Du ebenfalls sehr gut eine optische Struktur schaffen und wertest damit Dein PräsentationsDesign auf.


👉 Zeilenabstände und Absätze

So einfach anzuwenden und trotzdem so bedeutend für das PräsentationsDesign - Zeilenabstände und Absätze! Wie wir wissen, sollen Präsentationsfolien nicht mit Inhalten und Texten "vollgestopft" werden. Doch wie würde eine Folie mit wenig Text aussehen, wenn dieser eng aneinandergereiht ist? Größere Zeilenabstände und Absätze können Texte optisch viel interessanter darstellen.

 

EINHEITLICHES LAYOUT


Ein einheitliches Layout zu erstellen hört sich im ersten Moment wirklich einfach an, oder? Wenn man allerdings nicht richtig aufpasst, schleichen sich ganz schnell Fehler ein. Ich finde es furchtbar nervig, wenn z. B. Überschriften einer Präsentation unterschiedliche Seitenabstände (vor allem nach links) haben. Oder wenn die Fußzeilen unterschiedliche Schriftgrößen haben. 🙈

Vielleicht bin ich bei diesem Thema auch etwas penibel. Aber möglicherweise sind das die Betrachter Deiner Präsentation ja auch?


Achte bei Deinem PräsentationsLayout auf diese 3 Punkte:


👉 Seitenabstände

Achte unbedingt auf einheitliche Abstände zu den Folienseiten. Wichtig ist, dass Du einen Mindestabstand definierst, der auf allen Seiten gleich ist (vor allem nach links und oben). Gerade bei Titelseiten mit einer zentrierten Überschrift darf der Abstand natürlich größer sein, kleiner jedoch besser nicht.


👉 Hilfs- bzw. Führungslinien

Wie im vorherigen Punkt geschrieben, sind einheitliche Abstände total wichtig. Damit dies nicht zur "Sisyphusarbeit" wird, gibt es sowohl in PowerPoint als auch in Canva eine äußerst hilfreiche Funktion - Hilfs- bzw. Führungslinien. Auch wenn die Bezeichnung bei Canva "Hilfslinien" lautet und bei PowerPoint "Führungslinien", so ist das Prinzip bei beiden Tools das gleiche: Du kannst Linien einfügen, die nur im Bearbeitungsmodus sichtbar sind. Ein absoluter Gameganger für Dein PräsentationsDesign!

Einfügen von Hilfslinien in Canva

👉 Folien kopieren

Dieser Tipp ist eigentlich schon fast zu einfach: kopiere Folien! Du benötigst in Deiner Präsentation mehrere Folien z. B. als Kapiteltitel? Dann erstelle das Layout dafür nur 1x, kopiere die Folie, füge sie an den entsprechenden Stellen ein und passe die Inhalte an. Genauso kannst Du das auch mit anderen Layouts machen. Selbst wenn manchmal nur die Überschrift gleich bleibt, lohnt sich das Kopieren und Einfügen.

Wenn Du mit PowerPoint arbeitest, kannst Du natürlich auch einen Folienmaster anlegen und verwenden.

 

Extra-Tipp: Natürlich sollst Du nicht immer alle Tipps gleichzeitig anwenden. Vielleicht hast Du in letzter Zeit eine Präsentation erstellt, mit der Du noch nicht ganz zufrieden bist. Probiere doch meine Tipps einfach mal aus und prüfe, was die einzelnen Möglichkeiten optisch für einen Unterschied machen. (Über Dein Feedback würde ich mich sehr freuen! ☺️)



Du überlegst noch, mit welchem Tool Du Deine Präsentation erstellen möchtest? Dann lies meinen Blogbeitrag zum Vergleich PowerPoint vs. Canva.



Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Erstellung oder Überarbeitung Deiner Präsentation!





Hast Du Fragen an mich?

Dann schreibe mir gern in die Kommentare oder schicke mir eine Nachricht! 📬

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Dich interessieren die Themen rund um Präsentationen, Online Kurse und Content Design? Und was bei mir gerade so los ist?
Dann melde Dich zu meinem Newsletter an!

Vielen Dank! Du bekommst in den nächsten Minuten eine E-Mail von mir. Bitte bestätige Dein Abonnement!

(Wenn Du keine Bestätigungs-Mail erhältst, sieh bitte in Deinem Spam-Ordner nach)

Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Weitere Informationen und Hinweise findest Du in der Datenschutzerklärung.